Jerusalem (AFP) Als Reaktion auf die Bemühungen der Palästinenser um einen Beitritt zum Internationalen Strafgerichtshof (IStGH) in Den Haag droht Israel ranghohen Vertretern seinerseits mit juristischer Verfolgung wegen "Kriegsverbrechen". Vor Gerichten in den USA und anderswo seien Verfahren gegen Palästinenserpräsident Mamud Abbas und andere "hohe palästinensische Verantwortliche" möglich, hieß es in einer Erklärung, die der Nachrichtenagentur AFP am Samstag vorlag. Die Mitteilung wurde dem "nahen Umfeld eines israelischen Regierungsvertreters" zugeschrieben.