New York (AFP) Der New Yorker Polizeichef Bill Bratton hat die Polizisten der Stadt aufgerufen, die Trauerfeier für einen getöteten Polizisten nicht für erneute Proteste zu nutzen. "Bei einem Heldenbegräbnis geht es ums Trauern, nicht ums Klagen", schrieb Bratton am Samstag an die 34.000 Polizisten der US-Ostküstenmetropole. Dort sollte am Samstag des am 20. Dezember mit seinem Kollegen Rafael Ramos getöteten Polizisten Wenjian Liu gedacht werden. Bei der Trauerfeier für Ramos hatte es vergangene Woche Proteste gegeben.