Paris (AFP) Der französische Filmemacher René Vautier, der durch seinen Einsatz gegen den Kolonialismus in Afrika bekannt wurde, ist nach einem bewegten Leben gestorben. Der Regisseur starb am Sonntag in einem Krankenhaus der Bretagne im Alter von 86 Jahren, wie seine Ehefrau Soazig Chappedelaine Vautier der Nachrichtenagentur AFP sagte. Vautier hatte in seinen Filmen scharfe Kritik am französischen Militäreinsatz gegen die Unabhängigkeitsbewegung in Algerien geäußert und sich selbst als "meistzensierten Filmemacher Frankreichs" bezeichnet.