Berlin (AFP) Führende CSU-Politiker sind Kritik aus der katholischen Kirche an der Asylpolitik der Partei entgegengetreten. Die Vorschläge der CSU-Landesgruppe zur Asylpolitik seien "sehr ausgewogen", sagte CSU-Chef Horst Seehofer der Zeitung "Die Welt" vom Mittwoch. Die Partei fordert unter anderem eine Beschleunigung von Asylverfahren, um schnellere Abschiebungen zu ermöglichen. Darüber soll auch auf der CSU-Klausurtagung beraten werden, die am Nachmittag in Wildbad Kreuth beginnt.