Berlin (AFP) Die Internet-Seiten von Bundesregierung und Bundestag sind am Mittwoch durch einen Hackerangriff zeitweise lahmgelegt worden. Regierungssprecher Steffen Seibert sprach in Berlin von einem "schweren Angriff". Zu der Attacke bekannte sich eine ukrainische Gruppe namens "CyberBerkut", die sich gegen die Regierung in Kiew stellt. Seibert äußerte sich zu den Urhebern der Attacke zunächst nicht. Er verwies darauf, dass es noch keine verlässlichen Einzelheiten dazu gebe.