Berlin (AFP) Die Bundesregierung will Medienberichten zufolge Griechenland auch bei einem Wahlsieg des Linksbündnisses Syriza im Euro halten. Es sei "blanker Unsinn", dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) es auf einen Euro-Austritt Griechenlands ankommen lassen wolle, zitierte die "Süddeutsche Zeitung" am Mittwoch Regierungsvertreter. Die "Zeit" berichtete zudem, in Berlin und Brüssel werde derzeit sondiert, wie ein Kompromiss mit Syriza-Führer Alexis Tsipras aussehen könnte, um den Verbleib des Krisenlandes im Euro zu sichern.