Brüssel (AFP) Wegen des Ölpreisverfalls sind die Lebenshaltungskosten in der Eurozone im Dezember erstmals seit mehr als fünf Jahren zurückgegangen. Wie das Statistikamt Eurostat am Mittwoch in Luxemburg in einer ersten Schätzung mitteilte, verringerten sich die Verbraucherpreise in der Währungsunion um 0,2 Prozent. Dies weckte Ängste vor einer Deflation - einem länger anhaltenden Preisverfall, der Europas Wirtschaft insgesamt schwächen könnte.