Paris (AFP) Unter den zwölf Todesopfern des Anschlags auf die Satire-Zeitung "Charlie Hebdo" in Paris sind nach Angaben der Staatsanwaltschaft acht Journalisten und zwei Polizisten. Auch ein Gast und ein Mitarbeiter am Empfang seien erschossen worden, sagte Staatsanwalt François Molins am Mittwochabend in Paris. Elf Menschen wurden demnach verletzt, vier mehr als zunächst vermutet. Von ihnen seien vier schwer verletzt. Nach den Tätern wird intensiv gefahndet.