Paris (AFP) Bei dem Anschlag auf die Satire-Zeitung "Charlie Hebdo" in Paris sind vier Zeichner des Blattes getötet worden, darunter der Chef der Zeitung Charb. Neben Charb seien die Zeichner Wolinski, Cabu und Tignous getötet worden, verlautete am Mittwoch von Seiten der Ermittler in Paris. Mindestens zwei schwer bewaffnete Angreifer waren am Vormittag in die Redaktionsräume der Satire-Zeitung im Zentrum von Paris eingedrungen, die für ihre provokanten Mohammed-Karikaturen bekannt ist.