Madrid (SID) - Champions-League-Sieger Real Madrid mit den Fußball-Weltmeistern Toni Kroos und Sami Khedira muss um die Titelverteidigung im spanischen Pokal bangen. Die Königlichen verloren das Achtelfinal-Hinspiel der Copa del Rey beim Stadtrivalen und Meister Atlético 0:2 (0:0). Raúl Garcia per Foulelfmeter (58.) und José Giménez per Kopf (77.) trafen für den Gastgeber.

Kroos und Khedira spielten durch, konnten aber nur wenige Impulse setzen. Superstar Cristiano Ronaldo wurde bei Real zunächst geschont, saß bei Spielbeginn auf der Bank und wurde erst nach dem Rückstand eingewechselt. "Das Wort Krise ist ein wenig übertrieben", sagte Real-Trainer Carlo Ancelotti, "aber wir sind nicht zufrieden und müssen schnell wieder zum Siegen zurückfinden."

Bei Atlético debütierte Rückkehrer Fernando Torres, der Stürmer wirkte in einer lange schwachen Offensive - vor der Pause produzierten die Gastgeber keinen einzigen Torschuss - aber verloren und wurde nach rund einer Stunde ausgewechselt. "Seine Anwesenheit hat uns den Enthusiasmus gebracht, die Energie", sagte Trainer Diego Simeone über seinen Zugang, "er braucht aber noch etwas Zeit, sich auf seine Mitspieler einzustellen."

Der FC Valencia, bei dem Nationalspieler Shkodran Mustafi nur auf der Bank saß, kam gegen Espanyol Barcelona nur zu einem mühsamen 2:1 (1:0)-Sieg, den Álvaro Negredo erst in der 86. Minute per Strafstoß sicherstellte.

Der FC Villarreal gewann sein Hinspiel 1:0 (0:0) gegen Real Sociedad aus San Sebastian, UD Almeria und der FC Getafe trennten sich 1:1 (0:1). Die Rückspiele finden zwischen dem 13. und 15. Januar statt.