Berlin (AFP) EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat die Debatte über einen möglichen Austritt Griechenlands aus der Eurozone scharf kritisiert. Er sagte der Zeitung "Die Welt" vom Mittwoch, die Diskussion und die "verantwortungslosen Spekulationen" über ein solches Szenario seien "wenig hilfreich". Ein Ausstieg aus dem Euro stehe nicht zur Debatte.