Jakarta (AFP) Eineinhalb Wochen nach dem Absturz einer Passagiermaschine der malaysischen Fluggesellschaft AirAsia in der Javasee haben die indonesischen Behörden am Mittwoch den Fund des Hecks am Meeresgrund bestätigt. Bereits zuvor gesichtete Trümmer hätten sich als Teile des Rumpfs der Maschine erwiesen, teilten die Bergungskräfte mit. Der Fund könnte einen Durchbruch für die Untersuchung der Unglücksursache bedeuten, weil sich im Heck eines Flugzeugs in der Regel die sogenannten Blackboxes mit dem Flugdatenschreiber und dem Stimmenrekorder befinden.