Sanaa (AFP) Bei einem schweren Anschlag im Zentrum der jemenitischen Hauptstadt Sanaa sind am Mittwochmorgen dutzende Menschen getötet worden. Nach Angaben der Sicherheitskräfte sowie Ärzten zufolge ereignete sich der Autobombenanschlag vor einer Polizeiakademie. Dort waren zu dem Zeitpunkt zahlreiche Menschen wegen einer Rekrutierungsveranstaltung versammelt. Genauere Angaben zur Zahl der Opfer machten die Behörden zunächst nicht. Erst am Sonntag hatte es im Jemen einen Anschlag auf schiitische Huthi-Milizen in Dhamar südlich von Sanaa gegeben. Dabei wurden vier Menschen getötet, darunter auch ein Fernsehreporter.