Berlin (AFP) Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich erschüttert über den "niederträchtigen Anschlag" auf die Satire-Zeitung "Charlie Hebdo" in Paris gezeigt. "Diese abscheuliche Tat ist nicht nur ein Angriff auf das Leben französischer Bürgerinnen und Bürger und die innere Sicherheit Frankreichs", schrieb Merkel am Mittwoch in einem Kondolenztelegramm an den französischen Präsidenten François Hollande. "Sie stellt auch einen Angriff auf die Meinungs- und Pressefreiheit dar, ein Kernelement unserer freiheitlich-demokratischen Kultur, der durch nichts zu rechtfertigen ist."