Las Vegas (AFP) Weil ihm die Audioqualität von Musikdateien nicht gut genug war, hat der kanadische Rockstar Neil Young einen eigenen Mini-Musikspieler entwickelt. Auf der US-Elektronikmesse Las Vegas gab er am Dienstag den Startschuss für den Verkauf des "Pono", der wie ein MP3-Player aussieht, Musik aber in einer viel höheren Auflösung abspielen können soll. Seine Erfindung bedeute ihm eine Menge, er könne endlich wieder Musik hören, sagte Young, der sich seit dem Aufkommen von MP3-Dateien an der Qualität digitaler Musik gestört hatte. "15 Jahre lang konnte ich keine Musik hören, weil mir immer auffiel, was fehlte."