Gütersloh (AFP) Die meisten der rund vier Millionen Muslime in Deutschland fühlen sich als Teil des Landes - stoßen aber in der nicht-muslimischen Bevölkerung auf wachsendes Misstrauen. Nach einer am Donnerstag veröffentlichten Studie der Bertelsmann-Stiftung empfinden 57 Prozent der nicht-muslimischen Bundesbürger den Islam als Bedrohung. Im Jahr 2012 lag dieser Anteil bei 53 Prozent.