Berlin (AFP) Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat zusätzliche Maßnahmen zur Bekämpfung des internationalen Terrorismus angekündigt. Im Mittelpunkt stünden dabei Reisebeschränkungen für potenzielle dschihadistische Kämpfer sowie strengere Strafandrohungen für die Terrorismusfinanzierung, sagte Maas am Montag im ARD-Morgenmagazin. Der umstrittenen Vorratsdatenspeicherung erteilte er aber erneut eine klare Absage.