Straßburg (AFP) Das Europaparlament hat am Montag mit einer Schweigeminute der 17 Opfer der islamistischen Anschläge in Frankreich gedacht. Diese Attentate seien ein "Angriff auf uns alle", betonte der Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) zum Auftakt der Januar-Sitzung in Straßburg. Es gehe um "Meinungsfreiheit, über Grenzen hinweg".