Paris (AFP) Der islamistische Attentäter Amedy Coulibaly, der am Freitag vier Geiseln in einem jüdischen Supermarkt in Paris erschossen haben soll, hat womöglich auch eine Autobombe gezündet. Die Anti-Terror-Staatsanwaltschaft von Paris übernahm am Sonntag die Ermittlungen zur Explosion eines Autos in Villejuif bei Paris, bei der es keine Verletzten gegeben hatte, wie die Nachrichtenagentur AFP am Abend aus Ermittlerkreisen erfuhr. In einem Video, in dem sich offenbar Coulibaly zu Wort meldete, wurde ihm auch diese Autobombe zugeschrieben.