Zürich (dpa) - Die Augen der Fußball-Welt richten sich heute auf Zürich: Bei der FIFA-Gala wird am Abend der Weltfußballer 2014 verkündet. Manuel Neuer vom FC Bayern München könnte als erster Torwart überhaupt und als zweiter deutscher Fußballer nach Lothar Matthäus die Wahl gewinnen. Favorit sei er sicher nicht, sagte der Nationaltorhüter zu seinen Siegchancen. Seine Konkurrenten sind Titelverteidiger Cristiano Ronaldo von Real Madrid und der schon viermal erfolgreiche Argentinier Lionel Messi vom FC Barcelona.