Peshawar (AFP) Im pakistanischen Peshawar haben am Montagmorgen erstmals seit dem schweren Attentat Mitte Dezember die Schulen wieder geöffnet. Am Eingang der vom Militär betriebenen Schule, auf die der Anschlag verübt worden war, patrouillierten mindestens 20 Soldaten. Dort wurde außerdem eine Sicherheitsschleuse angebracht, wie sie an Flughäfen üblich ist. Auch andere Schulen des Landes waren nach dem Anschlag mit höheren Mauern und Zäunen ausgestattet worden.