Ankara (AFP) Nach dem Gedenkmarsch für die Opfer der islamistischen Anschläge von Paris hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan den israelischen Regierungschef Benjamin Netanjahu mit scharfen Worten für dessen Teilnahme an der Demonstration kritisiert. Er könne "nur schwer verstehen", wie Netanjahu es habe "wagen" können, nach Paris zu fahren, sagte Erdogan am Montag nach einem Treffen mit Palästinenserpräsident Mahmud Abbas, der ebenfalls an dem Gedenkmarsch am Sonntag teilgenommen hatte. Netanjahu sei für "Staatsterrorismus" gegen die Palästinenser verantwortlich, sagte Erdogan.