Rio de Janeiro (AFP) Mit Eis, gekühlten Früchten und gefrorenen Fleischklumpen bekämpfen die Bewohner des Zoos in Rio de Janeiro derzeit den brasilianischen Hochsommer. "Die Tiere leider unter der Hitze genauso wie die Menschen. Sie können einen Sonnenstich bekommen, dehydrieren oder apathisch werden", sagte die Pflegerin Karla Cunha. Derzeit herrschen in Rio Temperaturen um die 40 Grad Celsius. Der Zoo hat sich in wochenlanger Arbeit auf den Hochsommer vorbereitet, um den Tieren nun riesige Mengen an kühlendem Futter bereitzustellen.