Sofia (AFP) Die Regierung in Sofia will den Zaun entlang der bulgarisch-türkischen Grenze ausbauen. Das 30 Kilometer lange Bauwerk werde um 82 Kilometer verlängert, kündigte Ministerpräsident Boiko Borissow am Mittwoch im Parlament an. Bulgarien will mit dem Zaun an der südöstlichen Außengrenze der EU Flüchtlinge aus dem Bürgerkriegsland Syrien und anderen Krisenregionen fernhalten. Die Kosten für den Ausbau belaufen sich Borissow zufolge auf 46 Millionen Euro.