Hannover (dpa) - Der Organisator der islamkritischen Pegida-Kundgebung in Hannover hat einen rechtsextremistischen Hintergrund. Der Mann gehöre der vom Verfassungsschutz beobachteten "Identitären Bewegung" an, teilte die Polizeidirektion Hannoverheute mit. Am Montag war eine Kundgebung von 200 Pegida-Anhängern im Protest linker Gruppierungen steckengeblieben und nach einer Stunde aufgelöst worden. Unter den Teilnehmern sollen Sympathisanten rechtsextremer Gruppen gewesen sein. Eine Gegendemonstration zählte knapp 19 000 Teilnehmer.