Berlin (AFP) Die Zahl der Asylanträge ist 2014 um knapp 60 Prozent auf 202.834 gestiegen - und damit laut Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) auf den dritthöchsten Wert, der je in Deutschland verzeichnet wurde. Allein rund 41.000 Asylbewerber kamen aus Syrien, wie das Bundesinnenministerium am Mittwoch in Berlin mitteilte. "Die stetig steigenden Asylzahlen stellen uns vor enorme Herausforderungen, die nur durch ein gesamtgesellschaftliches Zusammenwirken zu bewältigen sind", erklärte de Maizière. Zugleich äußerte er sich "stolz auf die vielfach gezeigte Hilfsbereitschaft" der Bürger.