Paris (AFP) Die neuen Mohammed-Karikaturen in der ersten Ausgabe von "Charlie Hebdo" nach den islamistischen Anschlägen in Paris haben in der muslimischen Welt für Aufruhr gesorgt. Der Weltverband der muslimischen Religionsgelehrten nannte die Veröffentlichung am Mittwoch "unklug", andere forderten eine Entschuldigung der Satire-Zeitung. Türkische Behörden verfügten die Sperrung von Internetseiten, die das Titelbild zeigen.