Nizza (SID) - Der Wechsel des auch vom Hamburger SV umworbenen französischen Nationalspielers Hatem Ben Arfa zum Ligue-1-Klub OGC Nizza ist endgültig gescheitert. Das entschied der Fußball-Weltverband FIFA auf Anfrage des französischen Verbands FFF. Der 27-Jährige bestritt in der laufenden Saison bereits Pflichtspiele für Newcastle United und Hull City, laut FIFA-Statuten ist ein drittes Engagement in einer Saison nicht erlaubt.

Streitpunkt zwischen Nizza und der FFF war ein Einsatz des 13-maligen Nationalspielers für die U21-Mannschaft von Newcastle im August. Der Weltverband wertete diese Begegnung als Pflichtspiel. Ben Arfa hatte mit Nizza bereits am 3. Januar Einigkeit erzielt, von der FFF aber keine Spielgenehmigung erhalten.