Jerusalem (AFP) In einem arabischen Wohngebiet von Ost-Jerusalem sind in der Nacht zum Mittwoch die Reifen von elf Privatautos zerstochen worden. Die Polizei vermutet die Täter in den Kreisen ultranationalistischer Juden. "Die Reifen von elf Wagen, die allesamt arabischen Bewohnern des Viertels Beit Safafa gehören, sind über Nacht durchlöchert worden", berichtete Polizeisprecherin Luba Samri.