N'Djamena (AFP) Der Tschad hat dem benachbarten Kamerun seine "aktive Unterstützung" gegen die Extremistengruppe Boko Haram zugesichert, die zuletzt ihre Angriffe im äußerten Norden Kameruns verstärkt hatte. Tschads Präsident Idriss Déby erklärte am Mittwoch nach einem Treffen mit Kameruns Verteidigungsminister Edgard Alain Mebe Ngo'o, sein Land sage Kamerun seine Solidarität zu und die Bereitschaft, "die mutige und entschlossene Reaktion seiner Streitkräfte auf die kriminellen und terroristischen Taten von Boko Haram aktiv zu unterstützen".