Jerusalem (AFP) Der Großmufti von Jerusalem hat die neue Mohammed-Karikatur auf der Titelseite der französischen Satire-Zeitschrift "Charlie Hebdo" am Mittwoch scharf kritisiert. Zugleich verurteilte Großmufti Mohammed Ahmed Hussein nachdrücklich "Terrorismus in jeder Form". In einer von ihm veröffentlichten Erklärung heißt es, "die Veröffentlichung der Karikaturen verunglimpft den Propheten und beleidigt die Gefühle von fast zwei Milliarden Muslimen in aller Welt".