Moskau (dpa) - Das US-amerikanische Segment der Internationalen Raumstation ISS ist nach einem Austritt von Ammoniak evakuiert worden. Die US-Astronauten sind in Sicherheit - im russischen Teil der ISS. Ammoniak ist hochgiftig und dient unter anderem zur Kühlung des Stromkreislaufs. Im Moment arbeiten drei Russen, zwei US-Amerikaner und eine Italienerin auf der Raumstation. Austritt von Ammoniak gilt neben einem Brand als größte Gefahr für die ISS.