Rom (dpa) - Der italienische Staatspräsident Giorgio Napolitano ist wie erwartet zurückgetreten. Der 89-Jährige unterzeichnete nach fast neun Jahren im Amt seinen Rücktritt. Premierminister Matteo Renzi muss einen mehrheitsfähigen Kandidaten für das höchste Staatsamt präsentieren, damit das krisengeschüttelte Italien nicht wie bei der vorigen Präsidentenwahl in politische Turbulenzen gerät. Schon in seiner Neujahrsansprache hatte Napolitano angekündigt, aus Altersgründen abzutreten. Napolitano stand für Stabilität und war bei der Bildung mehrerer Regierungen entscheidend beteiligt.