Bukarest (AFP) Rumänien will in den kommenden zwei Jahren knapp hundert Millionen Euro zur besseren Integration der Roma bereitstellen. Die Regierung in Bukarest beschloss am Mittwoch eine Strategie für die Jahre bis 2020, um den Angehörigen der Minderheit den Zugang zu Bildung, Arbeit und Gesundheit zu erleichtern. Zudem sollen ihre Wohnbedingungen verbessert und die Diskriminierung bekämpft werden, unter der die Minderheit in Rumänien leidet. Armut und Arbeitslosigkeit unter den Roma liegen deutlich über dem Landesdurchschnitt.