Stockholm (AFP) Im Streit um Lizenzpreise ziehen der schwedische Mobilfunkausrüster Ericsson und der US-Elektronikriese Apple gegenseitig vor Gericht. Ericsson reichte am Mittwoch wegen der Nutzung seiner Technologien in mobilen Apple-Produkten wie dem iPhone Klage vor einem US-Gericht ein. Zwei Tage zuvor hatte Apple dem schwedischen Unternehmen in einer Klage vorgeworfen, für neue Nutzungsvereinbarungen einiger Technologiepatente überhöhte Preise zu verlangen, obwohl diese Patente nicht entscheidend für die Industriestandards seien.