Damaskus (AFP) Der syrische Staatschef Baschar al-Assad hat die Schuld an den islamistischen Anschlägen von Paris dem Westen zugeschrieben. Die Gewalttaten der vergangenen Woche mit 17 Todesopfern seien auf die "Kurzsichtigkeit" des Westens und seine "Unterstützung des Terrorismus" im syrischen Bürgerkrieg zurückzuführen, erklärte Assad in seiner ersten Reaktion auf die Anschläge auf die französische Satire-Zeitung "Charlie Hebdo" und einen koscheren Supermarkt in Paris.