Frankfurt/Main (dpa) - Bei der Deutschen Bahn sind die komplizierten Tarifverhandlungen wieder aufgenommen worden. Im Mittelpunkt der in Frankfurt gestarteten fünften Verhandlungsrunde zwischen dem Unternehmen und der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft EVG steht eine mögliche Einmalzahlung für das Tarifjahr 2014. Die Bahn hatte mit der konkurrierenden Lokführergewerkschaft GDL eine Zahlung von 510 Euro pro Beschäftigten vereinbart. Die EVG will über die Höhe der Zahlung und den Empfängerkreis verhandeln.