New York (AFP) Der UN-Sicherheitsrat hat den Raketenbeschuss eines Zivilbusses in der Ostukraine scharf kritisiert. In einer am Dienstag einstimmig verabschiedeten Erklärung verurteilten die 15 Gremium-Mitglieder den Angriff "auf das Schärfste". Der Sicherheitsrat forderte zudem Ermittlungen zu dem Vorfall, damit die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden könnten. Bei dem Angriff waren elf Zivilisten getötet und 17 weitere verletzt worden.