Washington (AFP) Ein Barkeeper aus dem US-Bundesstaat Ohio hat einem Medienbericht zufolge die Ermordung des republikanischen Spitzenpolitikers John Boehner geplant. Michael Hoyt habe Stimmen gehört, die Boehner als "Teufel" beschrieben und befohlen hätten, den Vorsitzenden des Repräsentantenhauses zu töten, berichtete der Fernsehsender WCPO aus Cincinatti am Dienstag (Ortszeit) unter Berufung auf Unterlagen der Polizei. Demnach wurde Hoyt in der vergangenen Woche angeklagt, nachdem er im vergangenen Oktober mit der Ermordung Boehners gedroht hatte.