New York (AFP) Nordkorea hat erneut jede Verantwortung für den Hackerangriff auf die Produktionsfirma Sony zurückgewiesen und von den USA Beweise für derlei Anschuldigungen verlangt. Der stellvertretende nordkoreanische UN-Botschafter An Myong Hun sagte am Dienstag bei einer Pressekonferenz am UN-Sitz, sein Land habe mit der Hacker-Attacke "nichts zu tun". Derlei Anschuldigungen aus Washington seien "Blödsinn" und die US-Regierung möge Beweise für ein Fehlverhalten Pjöngjangs vorlegen.