Washington (AFP) Die Republikaner im US-Repräsentantenhaus sind am Mittwoch bei gleich zwei Streitpunkten mit Präsident Barack Obama in die Offensive gegangen: Mit ihrer Mehrheit verabschiedeten sie in der Kongresskammer ein gegen Obamas geplante Einwanderungsreform gerichtetes Haushaltsgesetz und stimmten für eine Aufweichung der nach der Finanzkrise erlassenen strengeren Regeln für die Wall Street. Beide Gesetze müssen aber noch den Senat passieren, außerdem könnte der Präsident sein Veto einlegen.