Berlin (AFP) Begleitet von Sorgen um die Versammlungsfreiheit hat die Polizei in Dresden das dort für Montag verhängte Demonstrationsverbot durchgesetzt. Außer "einigen wenigen Schaulustigen" auf dem Theaterplatz habe es weder von Anhängern der islamfeindlichen Pegida-Bewegung noch von deren Gegnern Versammlungen gegeben, sagte ein Polizeisprecher. In anderen Städten demonstrierten derweil zehntausende Pegida-Gegner. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) betonte die Bedeutung des Grundrechts auf Versammlungsfreiheit.