Paris (AFP) Frankreichs Staatschef François Hollande hat nach dem Anschlag auf die Satirezeitung "Charlie Hebdo" die Bedeutung von Meinungs- und Pressefreiheit hervorgehoben. "Wir beleidigen niemanden, wenn wir unsere Ideen verteidigen und für die Freiheit einstehen", sagte Hollande am Montagabend bei einer Feier zum 70-jährigen Bestehen der Nachrichtenagentur Agence France-Presse (AFP) in Paris. "Wir respektieren all jene, an die sich unsere Ideen richten und mit denen wir sie teilen wollen." Frankreich erteile niemandem "Lektionen", nehme aber auch keine "Intoleranz" hin.