Wiesbaden (AFP) Die Ausgaben von Bund, Ländern und Gemeinden für die Kinder- und Jugendhilfe sind deutlich gestiegen. Im Jahr 2013 gab die öffentliche Hand insgesamt rund 35,5 Milliarden Euro aus und damit 10,2 Prozent mehr als im Vorjahr, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte. Dem standen Einnahmen etwa aus Gebühren und Teilnahmebeiträgen in Höhe von etwa 2,7 Milliarden Euro gegenüber. Netto lagen die Ausgaben damit bei rund 32,8 Milliarden Euro, was ebenfalls eine Steigerung um 10,2 Prozent im Vergleich zum Jahr 2012 bedeutete.