Berlin (AFP) Noch hat die Bundesregierung Russland keine Offerte für eine enge Wirtschaftskooperation gemacht, da sie zuerst Fortschritte im Konflikt in der Ostukraine erwartet. Es sei nicht so, dass es bereits konkrete Angebote oder Gespräche mit Moskau gegeben habe, sagte Vize-Regierungssprecherin Christiane Wirtz am Freitag in Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) habe auf dem Wirtschaftsgipfel in Davos nur eine grundsätzliche Bereitschaft signalisiert für eine Zusammenarbeit mit der russischen Wirtschaft sowie eine gemeinsame Wirtschaftszone.