Berlin (AFP) Der frühere Verfassungsrichter Hans-Jürgen Papier bewertet eine mögliche Fortführung des Solidaritätszuschlags über das Jahr 2019 hinaus äußerst kritisch. "Was im Augenblick diskutiert wird, halte ich für verfassungsrechtlich problematisch und auch für verfassungspolitisch zweifelhaft", sagte Papier der Tageszeitung "Die Welt" (Samstagsausgabe). Verfassungsrechtlich sei die Ergänzungsabgabe nur zulässig, "um einen besonderen und vorübergehenden Finanzierungsbedarf ausschließlich des Bundes zu befriedigen - im konkreten Fall die Überwindung der deutschen Teilung".