London (SID) - Fußball-Weltmeister André Schürrle wird wahrscheinlich auch nach dem Ende der Transferperiode (31. Januar) für den FC Chelsea spielen. Teammanager José Mourinho sagte am Freitag auf einer Pressekonferenz, dass er den ehemaligen Leverkusener nur bei einem "phänomenalen Angebot" ziehen lassen würde.

Angeblich denkt Mourinho dabei an 30 Millionen Euro Ablöse für Schürrle, der noch bis 2018 bei den Blues unter Vertrag steht. "Im Prinzip hätten wir gerne, dass er bleibt. Ich möchte keinen Spieler verkaufen, und André ist zudem ein sehr guter Profi, auch wenn er im Moment etwas hinten dran ist", sagte Mourinho.

Schürrle war 2013 für 22 Millionen Euro von Leverkusen nach London gewechselt, ist derzeit beim Tabellenführer der Premier League aber nur zweite Wahl. Für den 24 Jahre alten Offensivspieler soll es angeblich auch Interessenten aus der Bundesliga geben. Zuletzt waren der VfL Wolfsburg und Borussia Dortmund im Gespräch.