Washington (AFP) Nach dem Rücktritt von Präsident und Regierung im Jemen haben die USA weiteres diplomatisches Personal aus dem Land abgezogen. Als Reaktion auf die veränderte Sicherheitslage sei die Zahl der im Jemen tätigen US-Diplomaten weiter reduziert worden, sagte ein ranghoher US-Außenamtsvertreter am Donnerstagabend in Washington. Die Botschaft bleibe allerdings geöffnet. Wie viele Diplomaten noch in dem streng gesicherten Gebäude in Sanaa arbeiten, ist nicht bekannt.