Freetown (AFP) Angesichts der Fortschritte im Kampf gegen Ebola hat Sierra Leones Präsident Ernest Bai Koroma eine Lockerung der Quarantäne-Maßnahmen verkündet. Die Quarantäne für alle Distrikte und Stammesgebiete sei aufgehoben, teilte der Präsident in einer nationalen Rundfunkansprache am Donnerstagabend mit. Koroma hatte im Juli angesichts der sich rasant ausbreitenden Epidemie den Notstand ausgerufen, sechs der 14 Distrikte und zahlreiche Stammesgebiete wurden komplett isoliert. Davon betroffen war rund die Hälfte der sechs Millionen Bürger des westafrikanischen Landes.