Havanna (AFP) Die seit 35 Jahren ranghöchste US-Regierungsbeamtin in Kuba ist am Freitag in Havanna mit führenden Regierungsgegnern zusammengetroffen. An dem Arbeitsfrühstück mit der Abteilungsleiterin für Lateinamerika im US-Außenministerium, Roberta Jacobson, in der Villa der US-Interessenvertretung nahmen unter anderen teil: der Vorsitzende der offiziell verbotenen, aber von der Regierung tolerierten Kubanischen Kommission für Menschenrechte und Nationale Versöhnung (CCDHRN), Elizardo Sánchez, die Menschenrechtsaktivistin Martha Beatriz Roque, der Vorsitzende der Patriotischen Union Kubas (Unpacu), José Daniel Ferrer, und der Träger des Sacharow-Menschenrechtspreises des Europäischen Parlaments, Guillermo Fariñas.